Surfer geriet am Ossiacher See in Seenot

10.03.2019

Ein 38 Jahre alter Surfer ist am Sonntag auf dem Ossiacher See aufgrund des starken Windes in Seenot geraten. Der Mann musste mit einem Schlauchboot geborgen werden. Der Surfer blieb unverletzt.

Trotz des böigen Windes hatte sich der 38-Jährige aus dem Bezirk Feldkirchen mit seinem Surfboard auf den See gewagt. Etwa in der Seemitte zwischen Bodensdorf und Ossiach geriet er in Schwierigkeiten. Ein Anrainer in Bodensdorf beobachtete den Surfer und alarmierte die Rettungskräfte.

Surfer war gut ausgerüstet

Der Mann wurde mit einem Schlauchboot der Wasserrettung Sattendorf geborgen. Er blieb unverletzt. Laut Wasserrettung war der Surfer perfekt ausgerüstet, er dürfte nur die Windstärke unterschätzt haben, so Einsatzleiter Helmut Weissensteiner. „Jemand hat dann vom Ufer aus gesehen, dass der Mann zu paddeln begonnen hat, aber durch den Wind kam er nicht vorwärts.“

Erster Einsatz in diesem Jahr

Bei dem ersten Einsatz der Wasserrettung in diesem Jahr wurden die Mitarbeiter der Wasserrettung durch die Feuerwehrleute der FF Bodensdorf und die Rettung unterstützt.

Beitrag teilen.

Schreibe einen Kommentar