Ossiach: Vor 50 Jahren traten Pink Floyd im Stiftshof auf

Ossiach: Vor 50 Jahr genau am 01.07.1971 traten Pink Floyd das erste Mal in Österreich auf. 

Am 1. Juli 1971 traten Pink Floyd das erste Mal in Österreich auf. Sie wurden von Friedrich Gulda, ein sehr bekannter österreichischer Pianist, der das Konzert der Floyds in München im Zirkus Krone 1970 live gesehen hatte, zum Musikforum nach Ossiach eingeladen.

Vor vielen Jahren traf ich mich mit Siegmar Bergelt, dem ehemaligen Manager von Gulda, zu einem Interview. Bis heute habe ich von diesem Gespräch, das hauptsächlich aus Fragen um Pink Floyd in Ossiach bestand, nichts weitergegeben. Etwas, dass ich in der Zukunft nachholen möchte. Bergelt erzählte mir bei diesem Interview viele Details über das Zustandekommen des Pink Floyd Konzertes in Ossiach!

Die Kleine Zeitung berichtete dankenswerterweise, anlässlich des 40-jährigen Musikforum Jubiläums, über dieses damalige Großereignis und zeigte einige sehr schöne Pink Floyd Fotos, zu finden unter dem Link: Als Hippies Ossiach stürmten.

Pink Floyd rückte mit zwei Sattelschleppern an, um ihre Rock-Symfonie „Atom Heart Mother“ mit 60-köpfigem Chor und Bläsern erschallen zu lassen. Mit einer kolportierten Gage zwischen 200.000 und 300.000 Schilling war es das teuerste Konzert, das es in Kärnten bis dahin gegeben hatte. Pink Floyd’s Plattenfirma ließ allerdings keine Foto- und Tonaufnahmen des Konzerts zu.

2016 veröffentlichten Pink Floyd das The Early Years Box-Set, das bisher nie veröffentlichtes Material enthielt – darunter auch Aufnahmen aus dem kärntnerischen Ossiach von 1971!

Konzert-Statistik:

Spielstätte: Stiftshof
Kapazität: 5.000 (ausverkauft)
Adresse: Ossiach 1, 9570 Ossiach
Ticketpreise:
Einlass: 18h | Showtime: 20h

Band:

David Gilmour: Gitarre, Vocals
Roger Waters: Bass, Vocals, Gong
Richard Wright: Keyboards, Vocals
Nick Mason: Drums

Jeffrey Mitchell: Dirigent

60-köpfiger Chor und Bläser (Atom Heart Mother)

Quelle: Pulse & Spirit

Beitrag teilen.