Lenker bei Frontalkollision eingeklemmt

Frontal-Crash zwischen Klein-LKW

Am 29. August 2022 gegen 16:45 Uhr lenkte ein 33-jähriger Mann aus dem Bezirk Villach-Land einen Firmen-Klein-LKW auf der B 94 nähe Tiffen-Bichl von Villach kommend in Richtung Feldkirchen. Aus bisher unbekannter Ursache kam er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Klein-LKW, gelenkt von einer 49-jährigen Feldkirchnerin. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Klein-LKW der Frau auf die Böschung geschleudert, während das Fahrzeug des Mannes ca. 100 Meter nach dem Zusammenprall auf der Gegenfahrbahn zum Liegen kam. Der 33-jährige wurde durch den Unfall schwer verletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr mit hydraulischem Gerät aus dem Fahrzeug befreit werden. Nach notärztlicher Versorgung vor Ort wurde er mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 11 ins Klinikum Klagenfurt geflogen. Die 49-jährige Frau konnte ihr Fahrzeug selbstständig verlassen und wurde leicht verletzt im LKH Villach ambulant behandelt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Ossiacher Bundesstraße blieb für den Zeitraum der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten für insgesamt 1,5 Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt. An den Bergungs- und Sicherungsmaßnahmen waren die FF Feldkirchen, FF Steindorf, FF Bodensdorf und die FF Tiffen beteiligt.

Bilder: FF Feldkirchen

Teilen Sie unsere Beiträge
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner