Handbremse nicht angezogen

Unfall – Gemeinde Feldkirchen

Am 19.10.2018 gegen 18.25 Uhr stellte ein 87-jähriger Mann seinen PKW in der Einfahrt zu seinem Anwesen in der Gemeinde Feldkirchen, gleicher Bezirk, ab. Seine 82-jährige Gattin, die als Beifahrerin im PKW mitgefahren ist, stieg aus und ging kurz zum Nachbarhaus. Als sie kurze Zeit später zurückkehrte stellte sie fest, dass ihr Gatte hinter dem PKW am Boden lag. Der PKW stand mit dem linken Hinterrad am Kopf des am Boden liegenden Mannes an.
Die Gattin rief um Hilfe und Nachbarn befreiten den gestürzten Mann, indem sie den PKW auf der leicht abfallenden Einfahrt nach vorne schoben und die Feststellbremse anzogen.
Der Mann hatte Verletzungen unbestimmten Grades erlitten und wurde nach Erstversorgung durch einen First Responder und einem Notarzt von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht.
Gemäß ersten Erhebungen dürfte der Ma haben. In weiterer Folge dürfte er beim Versuch den PKW anzuhalten gestürzt und mit dem Kopf hinter dem linken Hinterrad zu liegen gekommen sein.

Quelle: LPD Kärnten

Zusammenhängende Beiträge