Bei Holzbringungsarbeiten verstorben

Bei Holzbringungsarbeiten verstorben 1

Plötzlich kippte der Traktor zur Seite und stürzte auf die Frau

Am 07.02., vormittags, waren ein 67 Jahre alter Mann, seine 64 Jahre alte Frau und ein 43 Jahre alter Nachbar der beiden in einem Waldstück in der Gemeinde Treffen am Ossiacher See mit Holzschlägerungs- bzw. Holzbringungs-arbeiten beschäftigt. Dabei bediente die Frau eine Seilwinde des Traktors und die beiden Männer achteten in einiger Entfernung zu ihr darauf, dass sich die gezogenen Baumstämme nicht verkeilten. Plötzlich kippte der Traktor zur Seite und stürzte auf die Frau. Die beiden versuchten vorerst den Traktor mit einem Minibagger wieder aufzurichten, was jedoch misslang. Sie führten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Wiederbelebungsmaßnahmen durch. Diese wurden dann vom Notarzt und den Rettungssanitätern fortgesetzt. Die Einsatzkräfte konnten der Frau jedoch nicht mehr helfen, sie verstarb noch an der Unfallstelle.
Ein von der Staatsanwaltschaft Klagenfurt bestellter Sachverständiger konnte kein technisches Gebrechen feststellen. Die weiteren Erhebungen ergaben, dass die Frau während der Bedienung der Seilwinde eines natürlichen Todes verstorben war und es deshalb zum tragischen Unfall kam.

Quelle: LPD Kärnten

Zusammenhängende Beiträge