14-jähriger prallte gegen Skifahrerin

Skikollision auf der Gerlitzen. Am 15.01.2021 hielten sich ein 14-jähriger Schüler aus Feldkirchen und eine 54-jährige Frau aus Villach mit ihren Begleitpersonen im Schigebiet Gerlitze auf. Dabei befuhren beide um 15:30 Uhr die Gipfelabfahrt in Richtung Talstation. Nähe der Pöllingerhütte fuhr die Frau vom linken Pistenrand über eine Kuppe zur Pistenmitte. Gleichzeitig sprang der 14-jährige über die Kuppe und prallte gegen die Frau. Die Frau erlitt schwere Verletzungen und wurde vom Rettungshubschrauber RK1 in das LKH Villach geflogen. Der 14-jährige blieb unverletzt.

weiter...

Schwerer Skiunfall auf der Gerlitzen

Gerlitzen: Skifahrer rammt sich Skistock in die Brust. Ein 56-jähriger Mann aus Niederösterreich fuhr am 15.01.2021 gegen 11:30 Uhr mit Alpinskiern vom Gipfel der Gerlitze, Gemeinde Afritz, Bezirk Villach Land, kommend in Richtung Kreuzungsbereich Neugarten-Speedabfahrt. Er bog schließlich in die Speedabfahrt ein, verschnitt mit seinen Skiern und wurde in das freie Schigelände katapultiert wo er liegenblieb. Im Zuge des Sturzes rammte er sich einen Schistock in den Burstkorb. Der Schwerverletzte wurde nach dem Unfall mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 11 in das Klinikum Klagenfurt geflogen.

weiter...

Vorsicht beim Betreten von Eisflächen!

Verboten

Vorsicht: Eine Eisdecke bringt oft unsichtbare Tücken mit sich. Die tief frostigen Temperaturen führen dazu, dass wieder zahlreiche Gewässer zufrieren. Doch Vorsicht: Eine Eisdecke bringt oft unsichtbare Tücken mit sich. Daher raten wir, nur jene Eisflächen zu betreten, die von einem Eislaufverein oder ähnliche betreut und offiziell freigegeben werden. Ob eine Eisdecke ausreichend tragfähig ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Ausschlaggebend sind neben der Eisstärke an sich auch, ob es sich um Kerneis oder Mischeis (Schneeeinschluss udgl.). Quellen, Zuflüsse, Witterung/Sonneneinstrahlung, Stege/Schilf und Einschlüsse wirken sich ebenfalls auf die Tragfähigkeit aus.…

weiter...

Bereich Sattendorf – Umgestürtzter Baum

FF Sattendorf Bum über die Straße

Baum auf die Straße gestürzt. Schneebrucheinsätze für die Feuerwehr Sattendorf In Sattendorf war ein Baum auf die Straße gestürzt und versperrte die Durchfahrt. Die Besatzung eines Rettungswagen konnte den Einsatzwagen gerade noch stoppen. Die B94 ist im Bereich Sattendorf-West unpassierbar geworden. Durch die aufgetretenen Verspannungsgeräusche war es auch nicht auszuschließen, dass noch weitere Bäume folgen werden. Zur Fällung wurde ein forstwirtschaftlicher Spezialist hinzugezogen. Nach Beseitigung der Gefahr unterstützen Mitarbeiter der Straßenverwaltung beim Freimachen des Verkehrsweges. Einsatz : FF Sattendorf

weiter...

Gerlitzenstraße: PKW im Schnee festgefahren

Schneeketten

Im Schnee stecken geblieben Erster Einsatz im neuen Jahr (02.01.2021 09:26) für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Bodensdorf-Tschöran und Sattendorf am Ossiacher See. Auf dem Deutschberg sind zwei PKW trotz Winterausrüstung weder vor noch zurück gekommen, weshalb die beiden Feuerwehren zur Hilfeleistung alarmiert wurden. 2 PKW wurden durch die Kameraden wieder “fahrbereit” gemacht und die Feuerwehren konnten nach kurzer Bereitschaft wieder einrücken. FF Sattendorf FF Bodensdorf-Tschöran

weiter...

Baum stürzte auf fahrendes Auto

Baum unter Schneelast

Baum brach unter Schneelast und stürzte auf fahrenden PKW. Durch die schwere Schneelast ist ein Baum zwischen Sattendorf und Annenheim am Ossiacher See auf die B94 gestürzt, wobei ein zu diesem Zeitpunkt vorbeifahrender PKW getroffen wurde. Von der Besatzung eines zufällig vorbeikommenden Rettungswagens wurden weitere Einsatzkräfte angefordert. Alarmiert wurde kurz vor 09:00 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Sattendorf und Bodensdorf-Tschöran. Beim Eintreffen konnte eine verletzte Person bereits vom Team des Roten Kreuzes aus dem PKW gerettet werden. Die B94 zwischen Sattendorf und Annenheim wurde gesperrt. Die Feuerwehr beschränkte sich somit auf das Freimachen…

weiter...

Erdbeben der Stärke 6,4 auch in Kärnten spürbar

Erdbeben

Erdbeben auch in Kärnten spürbar. Um 12.19 Uhr hat es Dienstag 29.12.2020 im Raum Bovec in Slowenien ein Erdbeben mit einer Magnitude von 4,2 gegeben. Es war auch in Kärnten teilweise deutlich spürbar, meldete der Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). Betroffene Länder: Bosnien und Herzegowina, Tschechien, Kroatien, Deutschland, Ungarn, Italien, Montenegro, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Serbien und Österreich Petrinja, Kroatien – 4 km vom Epizentrum entfernt · 12:19. Zagreb – In Kroatien hat sich am Dienstag ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet. Geologen gaben zunächst eine Stärke von 6,4 an. Diese Werte…

weiter...

Schneefälle machen Autofahrer zu schaffen

Bodensdorf: Fahrzeugbergung

Bodensdorf: Mehrere schneebedingte Fahrzeugbergungen Am Montag, dem 28. Dezember 2020, wurde die FF Bodensdorf/Tschöran  zu mehreren schneebedingten Fahrzeugbergungen gerufen. Am Nachmittag um ca. 12:28 und 14:09 Uhr wurden zwei PKWs aus ihrer misslichen Lage befreit. Nach etwas mehr als einer Stunde konnte die FF Bodensdorf/Tschöran wieder ins Rüsthaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen. Bilder: FF Bodensdorf

weiter...

Eishockey: Lockdown beendet Kärntner Meisterschaften

Die Kärntner Meisterschaften sind beendet. Mit dem dritten Lockdown wird die Meisterschaft nicht mehr weitergeführt. Bis zuletzt hoffte man noch auf die Möglichkeit einer verkürzten Meisterschaft ab spätestens Mitte Jänner. Die Kärntner Division 1, wird daher nicht mehr weitergespielt. Auch wenn Ende Jänner wieder der Ligabetrieb aufgenommen würde, geht sich eine Meisterschaft terminlich nicht mehr aus, begründet der KEHV die Entscheidung. Völkermarkt und Velden haben ihre Kühlanlagen bereits abgeschaltet, andere Hallen wie Althofen und Spittal, schließen jetzt den Betrieb. Es tut uns leid, speziell auch um die vielen Kinder in den Nachwuchsmannschaften,…

weiter...